mitgliederwerden grey iconMitglied werden
Sarah Sartorius Redaktionsleitung Sarah Sartorius hat Journalismus an der Schule für Angewandte Linguistik in Zürich und Film in Dänemark am European Film College studiert. Als freie Autorin schrieb sie unter anderem für die Zeitungen «Tages-Anzeiger», «Der Bund», «WOZ» und das Magazin «Filmbulletin». Sie war Kulturredaktorin der Pendlerzeitung «News» und Presseverantwortliche bei der Neugass Kino AG (Kino Riffraff & Kino Bourbaki) in Zürich. Seit Ende 2013 ist sie Redaktionsleiterin der BKA.

Das Orchester im Klavier

17.02.2020

Er spürt die Musik mit jeder Faser seines Körpers: Der türkische Pianist Fazil Say spielt in der Reihe «Meister­zyklus» Beethoven und eine Eigenkomposition.

Alles zerreissen – und neu anfangen

03.02.2020

Sie war eine Pionierin des abstrakten Expressionismus und erfand sich immer wieder neu: Im Zentrum Paul Klee ist mit «Lee Krasner. Living Colour» die erste Retrospektive der amerikanischen Künstlerin in der Schweiz zu sehen.

Neuerfindung im Kleinen

Archiv
28.01.2020

Sarbach heisst jetzt Marbach und besingt das Überangebot des Lebens und die Tücken beim Schreiben über die Liebe. Sein Debütalbum «Menü 1» stellt er im Mokka vor.

Auf ein Bier mit T-Rex und Walser

21.01.2020

Die Reihe «Museumsbier» lädt im Alpinen Museum, Bernischen Historischen Museum, Kunstmuseum, Museum für Kommunikation, Naturhistorischen Museum und neu auch im Robert Walser- Zentrum zum Abendbesuch ein.

Sie verschafft sich Luft

Archiv
20.01.2020

Die betörende amerikanische Trompeterin Jaimie Branch hat in der Musik ihre Heimat gefunden – ihre Stimme setzt sie ein gegen Rassismus und Ungerechtigkeit. Zu hören 
im Le Singe.

Jagd nach dem abgründigen Klang

Archiv
13.01.2020

Im ISC ist es Zeit für düstere und abenteuerliche elektronische Musikexperimente: Die Wilde Jagd trifft auf Kenel/Sonne und Casanora.

Kneten und staunen

Archiv
06.01.2020

Handgefertigtes Abenteuer: Im Kino Rex ist der Animationsfilm «Wallace & Gromit – Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen» zu sehen.

Toben und spachteln

Archiv
06.01.2020

Inspiriert von Sendak und Klee: Im Kindermuseum Creaviva im Offenen Aterlier sind die «Kerle. Wild».

Ihre Sprache ist die Wut

06.01.2020

Der kraftvolle Spielfilm «Les Misérables» führt mitten in das explosive Herz eines Pariser Vororts, der mit Hass 
und Hoffnungslosigkeit infiziert ist.

Seufzen und knacken

06.01.2020

Das Festival Prima im Schlachthaus Theater richtet sich für einmal an die ganz jungen Theatergänger.

Brennpunkt Spielplatz

Archiv
16.12.2019

Der Berner Rapper Tommy Vercetti legt auf seinem neuen Album «No 3 Nächt bis Morn» den Finger auf die gesellschaftlichen Missstände unserer Zeit.

Ein buntes Mixtape

Archiv
16.12.2019

Ein Musikstück auf Leinwand gebannt: Im Offspace Outside Rohling ist die eintägige Ausstellung «Music Is My Beach House» zu sehen.

Vorgezogene Midlifecrisis

Archiv
09.12.2019

Toll erzählte Songs über Selbstzweifel und Lebenskrisen: Der deutsche Rapper Fatoni kommt mit seinem neuen Album «Andorra» ins ISC.

«Alle Sentimentalitäten trockenlegen»

Archiv
02.12.2019

Mit Reduktion und Feingefühl: Ulrich Westermann 
spielt im Stück «Ziemlich beste Freunde» nach dem Film «Intouchables» im Theater an der Effingerstrasse.

Affären und Abzweigungen

Archiv
25.11.2019

Das Be-Movie-Festival blickt auf ein aufregendes Jahr für den Berner Film zurück. Der fein strukturierte Kurzfilm «Empreintes» von Jasmin Gordon sticht heraus.

Filmreifer Lebenslauf

Archiv
12.11.2019

Welche Opfer lohnt es sich, für seine Karriere zu bringen? In der Cinématte wird «Yuli» gezeigt.

Überhöht und erniedrigend

Archiv
11.11.2019

Misogyne Tendenzen und ungleiche Rollenverteilungen in der Rockmusik: Der britische Musikjournalist Simon Reynolds stellt in der Kunsthalle Bern das Buch «The Sex Revolts: Gender, Rebellion, and Rock ’n’ Roll» vor.

Modernisiert

Archiv
04.11.2019

Die Junge Bühne Bern wagt sich in «Wirrwarr auf dem Olymp» auf den griechischen Götterberg.

Weggespart

04.11.2019

Warten auf Skifahrer: In den Vidmarhallen wird Arno Camenischs «Der letzte Schnee» aufgeführt.

Ausgelöscht

Archiv
04.11.2019

Ein Doppelleben und eine Verzweiflungstat: Im Tojo Theater kommt das Stück «Nach der Arbeit» von Zell:Stoff zur Aufführung.

Weitere Artikel

Anmeldung Newsletter

Wetter in Bern

laden